ERP – Einfachste Schnittstellenrealisierung dank Baukasten-Prinzip

Schnittstellenrealisierung bei ERP-Systemen – Was gibt es zu beachten?

Wenn ein Unternehmen ein neues ERP-System einführt, trifft dies in der Regel auf bestehende Systemlandschaften und -strukturen. Die neue Lösung dorthinein zu integrieren und für einen durchgängigen und transparenten Datenfluss zu sorgen, ist eine besondere Herausforderung. Die Schnittstellenrealisierung ist bei vielen ERP-Systemen eine komplexe Angelegenheit.

Um die erforderliche Integration von Prozessen, Anwendungen und Daten zu erreichen, sorgen moderne ERP-Systeme für die Realisierung einer guten Schnittstellenanbindung.

Ziel ist es dabei, den Datenaustausch zwischen vorhandenen Programmen und ggf. Maschinen zu gewährleisten. Diese Schnittstellen ermöglichen es, alle erzeugten Daten zentral in einer ERP-Lösung weiter zu verarbeiten und übergreifend auswerten zu können.

Standard-ERP-Systeme setzen oft auf Standard-Schnittstellen – andere Schnittstellen nur mit Zusatzprogrammierung möglich

Für die Einrichtung von Schnittstellen zwischen ERP- und Fremdsystemen kommen bei Standard ERP-Systemen grundsätzlich zwei Möglichkeiten in Frage. Oft kann auf Standard-Schnittstellen zugegriffen werden; häufig sind diese aber nur für bestimmte Fremdsysteme von Partnerunternehmen eingerichtet. Dabei handelt es sich zumeist um bestimmte Anbieter ERP-naher Software-Lösungen, z. B. MES-, PDM- oder CAD-Software. Aber nicht alle Unternehmen arbeiten mit genau diesen Produkten.

Bei Standard-ERP-Systemen müssen Unternehmen häufig die notwendigen Schnittstellen zusätzlich entwickeln lassen. Das ist aber ein sehr zeit- und kostenintensiver Prozess.

Deswegen kommen Unternehmen häufig nicht darum herum, für bestimmte Software-Lösungen neue Schnittstellen entwickeln zu lassen. Das ist allerdings ein zeit- und kostenintensiver Prozess.

Einfachste Schnittstellenrealisierung mit brixxbox

Mit dem ERP-Baukasten brixxbox ist die Schnittstellenrealisierung kein Problem mehr. Im Gegensatz zu klassischen Systemen ist das Unternehmen mithilfe des Werkzeugkastens brixxbox dazu in der Lage, alle notwendigen Schnittstellen eigenständig zu Fremdsystemen zu konfigurieren. Ohne kosten- und zeitintensive Zusatzprogrammierung.

brixxbox als Client

brixxbox bietet Ihnen standardmäßig die Anbindung an folgende Dienste:

  • Paketdienstleister, wie z.B. DHL, GLS, Hermes, etc.
  • Währungskurse
  • Geo-Koordinaten
  • Übersetzungen

Zukünftig verfügbare Dienste

  • Zahlungsabwicklung: PayPal, Kreditkarten
  • Handelsplattformen: ebay, Amazon
  • ERP-Systeme: SAP, MS Nav, etc.
  • Und viele weitere

brixxbox als Server: Automatische REST APIs

Alle Apps bringen automatische REST APIs mit sich, um Daten auch für andere Cloud-Dienste zur Verfügung zu stellen und zu empfangen; eine entsprechende Berechtigung natürlich vorausgesetzt.

Fremde Systeme können so Daten aus der brixxbox lesen oder Datensätze anlegen.

  • ERP-Software
  • Webshops
  • BI Systeme
  • Cloud Plattformen
  • Amazon Alexa Skills
  • Jegliche Software mit einem Netzwerk Interface

Datenaustausch per Datenbank

Um mit Legacy Systemen Daten auszutauschen, kann die brixxbox auf externe Datenbanken zugreifen und aus externen Datenbanken Daten lesen und schreiben.

Mehr über die Business Application Platform brixxbox erfahren.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Schnellnavigation

Möchten Sie mehr über die brixxbox erfahren?

Die brixxbox erfüllt alle Anforderungen, die einer Business-Logik folgen.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir klären gerne die Möglichkeiten der Umsetzung.

brixxbox ist bereite für Ihre Anforderung. Jetzt anfragen!

Hinweis: Die Pflichtfelder sind gekennzeichnet (*Pflichtfeld). Alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert. Informationen zu der Datenverarbeitung finden Sie hier: Datenschutz.