Klassische Phasen der ERP-Implementierung – eine langwierige Angelegenheit?

Eine ERP-Implementierung ist häufig eine langwierige Angelegenheit. Bevor ein ausgewähltes ERP-Programm live gehen kann, müssen einige wichtige Schritte durchgeführt werden. Hierzu zählen unter anderem die Erstellung eines aussagekräftigen Lastenhefts, die Erstellung eines Pflichtenhefts sowie die Installation eines Testsystems.

Die Einführungsdauer ist bei jedem Unternehmen unterschiedlich. Einfluss auf die Dauer der Einführung des ERP-Systems hat unter Anderem die Komplexität der Geschäftsprozesse, individuelle Anforderungen sowie die Intensität, wie sehr sich das implementierende Unternehmen einbringt, engagiert und kooperiert.

Einen ganz wesentlichen Einfluss hat bei klassischen Standard-ERP-Systemen aber insbesondere der Umfang der benötigten Anpassungen des Standard-Systems. Je mehr individuelle Anpassungen notwendig sind, für die Zusatzprogrammierungen notwendig sind, desto länger dauert der Prozess der ERP-Einführung an.

Der Grund: Bei Nicht-Vorhandensein einer für den Kunden wichtigen Funktion, wird ein sehr zeitintensiver Prozess gestartet, der die Einführung der Software deutlich verlängern kann:

ERP System Einrichtung - nur zwischen Berater und Kunde

Klassischer Prozess bei Nicht-Vorhandensein einer notwendigen Funktion in Standard-ERP-Systemen

  • Der Kunde stellt die fehlende Funktion fest und informiert den Berater.
  • Der Berater erstellt ein Konzept, das anschließend durch das Produktmanagement überprüft wird.
  • Gibt das Produktmanagement die Anforderung frei, prüft ein Account Manager die Kostenübernahme.
  • Nach erfolgter Freigabe durch den Account Manager plant die Entwicklung die notwendigen Ressourcen und die zeitliche Umsetzung.
  • Nach Fertigstellung der Entwicklung prüft der Berater zusammen mit dem Kunden die erstellten Funktionen.

 

Im besten Fall erfüllt die Funktion die Anforderungen des Kunden. Wenn nicht, beginnt dieser langwierige Prozess erneut. Die Kosten für anfallende zusätzliche Entwicklungen müssen bezahlt werden.

Mit brixxbox dank Baukasten-System schneller und kostengünstiger zum gewünschten Ergebnis: ERP Implementierung leicht gemacht

Kunde Berater

brixxbox ist die Softwarelösung, die sich Ihren individuellen Anforderungen anpasst – nicht andersherum. Die Software brixxbox basiert auf einem ganz neuem, noch nie da gewesenen Baukasten-Prinzip. Stein auf Stein werden Ihre Vorgaben einfach und schnell konfiguriert statt programmiert. Das Ergebnis: Eine Software mit genau den Funktionen, die Sie brauchen.

Das Besondere: Die Konfiguration erfolgt direkt in Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und dem Berater – die oben genannten zeit- und kostenintensiven Zwischenschritte entfallen komplett. Berater und Kunde können durch Kombination der brixxbox-Bausteine gemeinsam schlanke und passende Prozesse effizient gestalten – ohne Hinzuziehen des Projektmanagements, eines Account Managers oder der Entwicklung. So bleibt man jederzeit unabhängig und flexibel.

Dieser effiziente Projektablauf ermöglicht eine deutlich schnellere und kostengünstigere ERP-Einführung im Gegensatz zu klassischen Standard-ERP-Systemen bei gleichzeitig höherer Prozessabdeckung und User-Akzeptanz.

Erfahren Sie mehr über die Business Application Platform brixxbox.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email
Schnellnavigation

Möchten Sie mehr über die brixxbox erfahren?

Die brixxbox erfüllt alle Anforderungen, die einer Business-Logik folgen.
Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir klären gerne die Möglichkeiten der Umsetzung.

brixxbox ist bereite für Ihre Anforderung. Jetzt anfragen!

Hinweis: Die Pflichtfelder sind gekennzeichnet (*Pflichtfeld). Alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert. Informationen zu der Datenverarbeitung finden Sie hier: Datenschutz.